Polizeieinsatz bei Reichsbürger in Erlenbach

Erlenbach  Ein Vorfall vor zweieinhalb Jahren bei einem sogenannten Reichsbürger hat am Mittwoch noch einmal die Polizei auf den Plan gerufen. Dieses Mal hatten die Beamten einen Vollstreckungshaftbefehl dabei.

Email

Mehrere Polizeibeamte sind am vergangenen Mittwoch zu einem Einsatz nach Erlenbach gefahren. Nach Angaben von Pressesprecher Daniel Fessler hatten die Beamten einen Vollstreckungshaftbefehl dabei. Dieser wird ausgestellt, wenn ein Verurteilter seine Strafe nicht antritt. Adressat war ein sogenannter Reichsbürger. Den Haftbefehl erhielt er, weil er in der Vergangenheit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geleistet hat.

Ein Vorfall ereignete sich vor zweieinhalb Jahren. Damals weigerte sich der sogenannte Reichsbürger gegen die Auswechslung eines Stromzählers durch einen Techniker des Netzbetreibers. Dieser wurde von einem Gerichtsvollzieher und einem Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes unterstützt. Und der Polizei. "Mehrere Fälle hängen miteinander zusammen", sagt Fessler.

Der Betroffene bezahlte am Mittwoch eine Geldstrafe. Der Haftbefehl wurde aufgehoben.


Jürgen Kümmerle

Jürgen Kümmerle

Reporter

Jürgen Kümmerle ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.