Polizei zieht nach Wintereinbruch Bilanz

Region 

Email

Der Wintereinbruch sorgte laut einer Polizei-Mitteilung für ein Verkehrschaos und unzählige Verkehrsunfälle. Im Stadt- und Landkreis Heilbronn, Neckar-Odenwald-Kreis, Main-Tauber-Kreis und dem Hohenlohekreis kam es im Zeitraum zwischen Montag, 22 Uhr, und Dienstag,11 Uhr, zu insgesamt 107 Verkehrsunfällen, die mit der Witterung zusammenhängen, heißt es in der Mitteilung.

91 Verkehrsunfälle gingen demnach glimpflich aus und es entstanden lediglich Sachschäden an den verunfallten Fahrzeugen. In 13 Fällen kamen mehrere Personen zu Schaden. Unter diesen Unfällen mit Verletzten befanden sich zwei schwere, bei denen drei Personen schwerstverletzt wurden und ein Rettungshubschrauber im Einsatz war.

Gegen Mittag hatte sich die Verkehrslage laut Polizei beruhigt, die Arbeit der Mitarbeitenden der Winterdienste zeigte Wirkung.