Roigheim
Lesezeichen setzen Merken

Nach Unfall mit Überschlag ins Krankenhaus geflüchtet

  |  

Am späten Samstagnachmittag (4. Dezember), gegen 16.50 Uhr, hat ein junger Mann mit seinem silberfarbenen Hyundai die L1095 von Roigheim kommend in Richtung Sennfeld befahren. Aus bislang unbekannten Gründen kam der Pkw dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und überschlug sich zweimal im Straßengraben. Anschließend beobachtete ein Zeuge, wie der Mann zu Fuß in den dortigen Wald flüchtete. Die wenige Minuten später eintreffende Polizeistreife stellt im stark deformierten Fahrzeug Blutantragungen fest.

Es konnten nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Mann aufgrund seiner wahrscheinlichen Verletzungen im Wald in einer hilflosen Lage befand, weshalb eine Absuche mittels Suchhunden und Polizeihubschrauber durchgeführt wurde. Ein weiterer Zeuge war aufgrund der Suchmaßnahmen zur Unfallörtlichkeit gekommen und berichtete, dass der gesuchte Mann nach dem Unfall aus dem Wald gekommen und in Richtung Sennfeld weggegangen war. Der offensichtlich doch nicht schwer verletzte Mann wurde zwischenzeitlich polizeilich gesucht.

Wenige Stunden später konnte der Flüchtige von der Polizei ermittelt werden. Er hatte sich am Sonntag, gegen 12.34 Uhr, ins Krankenhaus nach Buchen begeben, da er durch den Unfall Rückenschmerzen bekommen hatte. Dort konnte er von der Polizei ausfindig gemacht werden. Es handelte sich um einen 27-jährigen Mann aus Adelsheim.

  Nach oben