Schwaigern/Berlin
Lesezeichen setzen Merken

Nach Angriff auf TV-Team: Ermittlungen dauern an

Am 1. Mai 2020 hatte eine Gruppe Vermummter ein Fernsehteam, das für das ZDF gedreht hatte angegriffen. Mehrere Vermummte verletzten vier Menschen zum Teil schwer. Ein Mann und eine Frau wurden festgenommen. Sie stammen aus Schwaigern.

Jürgen Kümmerle
  |  
Schwaigerner Geschwisterpaar ist tatverdächtig
Am 1. Mai haben Vermummte ein Fernsehteam in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin überfallen. Vier Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Foto: dpa

Nach dem brutalen Überfall von Maskierten auf ein Fernsehteam in Berlin am 1. Mai 2020 dauern die Ermittlungen noch an. Nach Angaben von Martin Steltner, Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, sei man in der entscheidenden Phase. "Es ging bei den Ermittlungen viel um DNA- und Filmauswertung. Zeugen mussten vernommen werden."

Das TV-Team hatte für die "Heute-Show" des ZDF gedreht und war von einer größeren Gruppe überfallen worden. Unter den Angreifern sollen Geschwister aus Schwaigern gewesen sein. Sie waren mit vier anderen Mitgliedern in Tatortnähe festgenommen worden und kamen kurze Zeit später wieder frei. Zum Teil sollen sie der linken Szene angehören. Vier Menschen des Fernsehteams wurden verletzt.

  Nach oben