Mutmaßlicher Fahrraddieb gestellt

Heilbronn 

Email

Ein 38-jähriger Mann steht im Verdacht, am Dienstag, 2. Juni, gegen 11:30 Uhr das Fahrrad eines 66-jährigen Bahnreisenden aus einem Zug entwendet zu haben. Nach derzeitigem Kenntnisstand befand sich der Geschädigte mit seinem Fahrrad auf der Fahrt in einem Regionalzug von Jagstfeld nach Heilbronn, wo er sein Fahrrad offenbar kurzzeitig unbeobachtet ließ. Als der Zug nach dem Halt am Sülmertor seine Fahrt fortsetzte, stellte er das Fehlen seines hochwertigen Gefährts fest und meldete den Diebstahl unmittelbar danach beim Bundespolizeirevier Heilbronn.

Am Nachmittag kontrollierte eine Streife der Landespolizei einen auffällig gewordenen 38-jährigen Mann in der Heilbronner Innenstadt, der das 1800 Euro teure Fahrrad des 66-Jährigen mit sich führte und stellte es sicher. Von den am Fahrrad befestigten Satteltaschen mitsamt dem Inhalt im Gesamtwert von ca. 1350 Euro fehlt jedoch weiterhin jede Spur. Das Bundespolizeirevier Heilbronn ermittelt nun wegen des Verdachts des Diebstahls. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07131 8882600 zu melden.