Mann bei Feuer in Heilbronn schwer verletzt

Heilbronn  Bei einem Feuer um kurz nach Mitternacht in einem Keller in der Heilbronner Stolzestraße ist ein 85-Jähriger schwer verletzt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Email

Am Dienstag gegen 0.25 Uhr kam es im Untergeschoss einer Doppelhaushälfte in der Stolzestraße in Heilbronn aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand. Eine 79-jährige Bewohnerin und ihre ebenfalls in dem Gebäude lebende Pflegerin konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Der 85-jährige Ehemann wurde durch die Feuerwehr im Flur des Untergeschosses gefunden und aus dem Gebäude gebracht. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung, wie Frank Zimmermann von der Feuerwehr vor Ort mitteilt. Er wurde vom Rettungsdienst behandelt.

Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte konnte der 85-Jährige durch Polizisten erfolgreich reanimiert werden. Die schwerverletzte Person wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

„Im Keller des Hauses ist eine Wohnung. In deren Küche hat es angefangen zu brennen“, erläutert der Feuerwehrmann. Zur Ursache könne er noch nichts sagen.

Sachschaden verhindert ein Ausbreiten des Feuers

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und verhinderte dadurch eine weitere Ausbreitung und ein Übergreifen auf die andere Doppelhaushälfte. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 50.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort.

 


Alexander Klug

Alexander Klug

Reporter

Alexander Klug ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.