Lkw kracht gegen Lärmschutzwand der B27 bei Neckarsulm

Neckarsulm  Zu einem folgenschweren Unfall ist es am Mittwochabend auf der B27 bei Neckarsulm gekommen. Ein Lkw kollidierte mit einer Lärmschutzwand.

Email

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein Lkw aus Richtung Bad Friedrichshall Richtung Heilbronn. Aus noch ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug nach rechts in den Randstreifen und stieß dann in eine Lärmschutzwand. Der Fahrer erlitt laut Polizei leichte Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Die Feuerwehr Neckarsulm, die mit 16 Kräften im Einsatz war, sicherte den Lkw mit Stahlseilen, damit er nicht wegrutschte.

Die Polizei rechnete am Mittwochabend (Stand: 20.30 Uhr) damit, dass die Vollsperrung der B27 noch bis gegen 21.30 Uhr andauern wird. 

Fahrer beging zuvor Unfallflucht

Wie die Polizei weiter mitteilt, stellte sich heraus, dass der 51-jährige Fahrer bereits unmittelbar zuvor, gegen 18.05 Uhr, auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim, in Höhe der Anschlussstelle Neckarsulm, einen Auffahrunfall verursacht hatte und danach flüchtete. Bei dem Auffahrunfall, an dem zwei weitere Fahrzeuge beteiligt waren, entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Da der Sattelzugfahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde eine Blutprobe bei ihm entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

 

 

 

Heike Kinkopf

Heike Kinkopf

Reporterin

Heike Kinkopf ist Redakteurin im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.