Lkw-Kontrollen auf der A6

Bretzfeld 

Email

Beamte der Vekehrspolizeiinspektion Weinsberg haben am Donnerstag, auf der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg eine Schwerpunktkontrolle von Lkw durchgeführt. Parallel überwachten sie mit einem digitalen Verkehrskontrollsystem der Abstand zwischen den Lastkraftwagen. Während der vierstündigen Aktion erwischten sie insgesamt 51 Lkw mit zu geringem Abstand und unterzogen sie einer näheren Kontrolle. Viele Fahrzeuge stammten nicht aus Deutschland - ihre Fahrer mussten deshalb Sicherheitsleistungen in Höhe von knapp 4800 Euro hinterlegen.

Darüber hinaus wurden Verstöße gegen die Vorschriften über die Lenkzeiten, Lenkzeitunterbrechungen und Ruhezeiten festgestellt. An zwei Fahrzeugen wurden technische Mängel festgestellt, bei einem weiteren wurden Verstöße gegen die Gefahrgutvorschriften beanstandet. Ein Fahrer eines Schwerverkehrs-Fahrzeuges hatte seine Ladung nicht ausreichend gesichert, ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Die Verkehrspolizeiinspektion Weinsberg war mit insgesamt 14 Beamten im Einsatz. Auf der stark belasteten A6 werden weitere Kontrollmaßnahmen stattfinden, kündigt die Polizei an.