Heilbronn
Lesezeichen setzen Merken

Kritiker der Corona-Politik und Impfungen fahren durch Heilbronn

Statt der angemeldeten 200 Fahrzeuge waren am Donnerstag bei einem Autokorso gegen die Corona-Maßnahmen etwa 70 Autos in Heilbronn unterwegs.

Heike Kinkopf
  |  
Foto: Heike Kinkopf

Ein angemeldeter Autokorso ist am Donnerstagnachmittag durch Heilbronn gefahren. 200 teilnehmende Fahrzeuge waren angemeldet, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Etwa 70 Autos beteiligten sich. Start war um 15 Uhr in der Hafenstraße. Der Korso führte von dort über die Stadtteile Neckargartach und Böckingen weiter über Südstraße und Allee.

Bis der Korso eine Kreuzung passierte, dauerte es etwa sieben Minuten. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Im Innenstadtbereich jedoch kam es zu etwas längeren Wartezeiten an den Kreuzungspunkten. ÖPNV und Rettungswagen hatten gegenüber dem Korso Vorrang, sagte Polizeisprecher Daniel Fessler. Insgesamt seien keine Verstöße festgestellt worden. Der Korso sei friedlich verlaufen. Gut eineinhalb Stunden nach dem Start war die Veranstaltung beendet.

  Nach oben