Kilometerlange Dieselspur in den Weinbergen

Heilbronn  Eine kilometerlange Dieselspur hat zu einem Einsatz von Feuerwehr, Polizei und einer Spezialfirma geführt. Der Verursacher ist bislang nicht bekannt, teilte die Polizei mit.

Email

Die Feuerwehr und eine Spezialfirma haben die Dieselspur beseitigt. Foto: privat

Die Berufsfeuerwehr Heilbronn ist am Montagabend wegen einer kilometerlangen Dieselspur in die Weinberge unterhalb des Gaffenbergs gerufen worden. Nach Angaben von Jürgen Vogt, Pressesprecher der Berufsfeuerwehr Heilbronn, sei zunächst die Straße abgesichert worden. Danach habe eine Spezialfirma die Dieselrückstände an den besonders ausgeprägten Stellen mittels Wasserhochdruck abgelöst und aufgesaugt. Die Feuerwehr habe Bindemittel ausgebracht.

"Diesel ist nicht so schlimm wie Öl", sagt Vogt. Da es Montagnachmittag angefangen hatte zu regnen, habe sich die Dieselspur zum Teil abgelöst. "Das ist natürlich für die Umwelt nicht ideal."

Der Bereich um die Dieselspur sei zudem von der Feuerwehr mit Warnschildern abgesichert worden. Während des Einsatzes habe die Feuerwehr die entsprechenden Straßenteile abgesperrt. Nach Auskunft von Daniel Fessler, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Heilbronn, ist der Verursacher der Dieselspur derzeit noch nicht bekannt.




Jürgen Kümmerle

Jürgen Kümmerle

Reporter

Jürgen Kümmerle ist Redakteur im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.