Kellerbrand

Weinsberg 

Email

Am frühen Samstagmorgen wurden Anwohner in der Falkenstraße durch ein explosionsähnliches Geräusch geweckt. Im Keller eines
Wohnhauses kam es zu einem Schmorbrand. Ursächlich hierfür war ein abgestellter aber noch nicht abgekühlter Bunsenbrenner.

Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 5000 Euro. Die Feuerwehr war mit insgesamt vier Löschfahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort.

Das Gebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen, sodass die Bewohner im Anschluss wieder das Anwesen betreten konnten.

Das Polizeirevier Weinsberg hat die Ermittlungen aufgenommen.