Giftige Flüssigkeit ausgelaufen - Keine Gefahr für die Umwelt

Ilsfeld 

Email

Bei Arbeiten auf einem Firmengelände in Ilsfeld sind am Dienstagnachmittag (27.04.) mehrere Behälter mit toxischer Flüssigkeit zu Bruch gegangen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fahrer eines Gabelstaplers die Behälter beim Laden einer Palette mit dem Zinken des Staplers beschädigt. Durch einen Notmechanismus konnte verhindert werden, dass die Flüssigkeit in die Kanalisation geriet. Die Feuerwehren aus Ilsfeld, Lauffen, Weinsberg und Neckarsulm waren im Einsatz. Zusätzlich wurde noch ein Spezialunternehmen zur vollständigen Entfernung der toxischen Flüssigkeit hinzugezogen. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Umwelt.