Gesuchter malte auf Polizeiauto

Heilbronn 

Email

Am Mittwochnachmittag hat ein 31-Jähriger der Polizei in Heilbronn ihre Arbeit erleichtert. Der zur Festnahme ausgeschriebene Mann malte mit seinem Finger auf einem Polizeifahrzeug in der Gerberstraße herum. In der folgenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte und deshalb gesucht wurde.

Kurioserweise hatte der 31-Jährige knapp die Hälfte der ausstehenden Summe in bar dabei. Diese wurde als Teilzahlung beschlagnahmt. Den Rest seiner Strafe muss der Mann absitzen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.