Gegen eine Hauswand gefahren und dann mit Polizei gekämpft

Heilbronn 

Email

Ein 21-Jähriger hatte über 1,3 Promille als er mit seinem Wohnmobil am Samstagnachmittag in Heilbronn-Neckargartach einen Unfall verursachte. Beim Wenden in der Böckinger Straße gegen 17.30 Uhr stieß das Wohnmobil gegen ein geparktes Auto und eine Hauswand. Da der 21-Jährige sichtlich betrunken war, musste er eine Blutprobe abgeben. Als er hierfür auf die Dienststelle gefahren werden sollte, sperrte er sich gegen die Polizisten und versuchte sich dem Griff der Beamten zu entreißen. Bei der Widerstandshandlung wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Nach der Blutentnahme wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Der 21-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und einer Straßenverkehrsgefährdung rechnen.