Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Heilbronn - 200.000 Euro Schaden

Heilbronn  In einer Wohnung in der Sontheimer Straße in Heilbronn ist am Donnerstagmittag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rettete eine 80-jährige Bewohnerin. Das Haus ist vorerst unbewohnbar.

Email

Am Donnerstag kurz nach 11 Uhr brach das Feuer in einer Wohnung in der Sontheimer Straße in Heilbronn aus. Die 80-jährige Bewohnerin wurde gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Sie erlitt leichte Verletzungen, wie die Polizei am Nachmittag mitteilte.

Die Feuerwehr Heilbronn wurde nach Angaben von Frank Zimmermann, stellvertretender Kommandant, zu einem Zimmerbrand im ersten Obergeschoss des Gebäudes gerufen. Wie sich herausstellte, war das Feuer in der Küche der Wohnung ausgebrochen. Laut Polizei hatte sich beim Kochen Öl zu stark erhitzt. 

Da zunächst unklar war, ob sich im zweiten Obergeschoss Menschen aufhalten, wurden weitere Löschzüge nachalarmiert. Auch der Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot zur Stelle. Es stellte sich heraus, dass sich keine weiteren Menschen im Gebäude befanden.

Das Wohnhaus ist durch das Feuer und das Löschwasser aktuell nicht bewohnbar. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 200.000 Euro. 

Die Sontheimer Straße ist bis auf Weiteres für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet.

 


Heike Kinkopf

Heike Kinkopf

Reporterin

Heike Kinkopf ist Redakteurin im Reporterteam der Heilbronner Stimme. Diese Einheit berichtet über das tagesaktuelle Geschehen in der Region und kümmert sich um investigative Recherchen.