Neckarsulm
Lesezeichen setzen Merken

Einbrecher mit Hubschrauber verfolgt

  |    | 
Lesezeit  1 Min

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hörte ein Anwohner in der Karlstraße in Neckarsulm aus einem benachbarten Haus gegen 23 Uhr laute Klopfgeräusche. Der Nachbar sah laut Polizeiangaben zudem das Licht von Taschenlampen, die im Haus des Nachbarn aufleuchteten. Die Nachbarn waren zu diesem Zeitpunkt aber nicht im Gebäude. Offensichtlich hebelten drei Männer die Terrassentüre eines dreistöckigen Wohnhauses auf. Im Inneren durchsuchten sie alle drei Stockwerke und durchwühlten sämtliche Räume. Unter anderem gelangten sie auch in die Garage, wo sie einen Spaten vorfanden.

Mit diesem Spaten versuchten sie den in der Wand eingelassenen Tresor zu öffnen, was jedoch nicht gelang. Noch während die Einbrecher zu gange waren, trafen zwei Streifen des Polizeireviers Neckarsulm vor Ort ein. Als die Polizeibeamten das Grundstück betraten, flüchteten die drei Täter über eine Mauer in ein benachbartes Gartengrundstück in Richtung Heilbronner Straße. Ein Beamter nahm sofort die Verfolgung zu Fuß auf. Die Täter wurden auf ihrer Flucht von mehreren Zeugen und Polizeibeamten immer wieder gesehen, konnten jedoch entkommen. Ihre Flucht führte sie auch auf die Grundstücke der Christian-Schmidt-Schule und der Berufsschule.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers und einer Streife der Polizeihundestaffel Offenau blieb jedoch erfolglos. Die Täter verloren unterwegs einen Rucksack mit Einbruchswerkzeug, den die Polizei sicherstellen konnte.

 

  Nach oben