E-Roller auf S-Bahngleise geworfen

Heilbronn 

Email

Ein aufmerksamer Straßenbahnführer hat nach Angaben der Polizei am Sonntag (2.5.) in Heilbronn Schlimmeres verhindert. Unbekannte hatten von einer Fahrzeug- und Fußgängerbrücke an der Straße Am Sülmertor einen E-Scooter in den Gleisbereich der S-Bahn-Linie geworfen. Gegen 14.30 Uhr näherte sie die Bahn der Gefahrenstelle. Glücklicherweise erkannte der Straßenbahnführer die Situation rechtzeitig und konnte das Schienenfahrzeug abbremsen, eine Kollision mit dem E-Scooter allerdings nicht mehr verhindern.

Bei dem Aufprall zerbrach der Roller in seine Einzelteile. Eine Zugbegleiterin räumte das Hindernis anschließend von der S-Bahnstrecke. Alle Insassen der S-Bahn blieben unverletzt. An der Straßenbahn sowie an den Gleisen entstand kein Sachschaden. Der Schaden an dem E-Roller beziffert sich auf rund 1500 Euro.

Neben Polizeibeamten des Polizeireviers Heilbronn waren auch Bundespolizisten vor Ort. Die Polizei hat wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Schienenbahnverkehr sowie wegen Sachbeschädigung die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen des Vorfalls. Hinweise zu den Unbekannten nimmt das Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131/1042500 entgegen.