B27 nach Unfall gesperrt

Bad Friedrichshall  Zu einem schweren Frontalzusammenstoß zweier Autos ist es am Samstag um kurz vor 14 Uhr auf der B27 bei Bad Friedrichshall-Kochendorf gekommen. Ein Mann wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt, zwei weitere Personen mittelschwer.

Email

Ursache für den Unfall ist offenbar ein Überholmanöver gewesen, so die ersten Erkenntnisse der Polizei. Der Fahrer eines VW Passat, der in Fahrtrichtung Mosbach unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen. Die B27 war in diesem Abschnitt voll gesperrt.

Der Unfall geschah auf der Brücke, unter der die Straße zur B27-Auf- und Abfahrt führt. Der Verkehr wird über Auf- und Abfahrt an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Wie Bad Friedrichshalls Feuerwehr-Einsatzleiter Marcel Vogt sagt, habe man den schwer verletzten Mann aus einem VW Passat freischneiden müssen, um ihn zu retten.

Eine Frau und ein Mann in einem Mercedes SUV, der in Fahrtrichtung Neckarsulm unterwegs war, wurden ersten Polizeiangaben zufolge beim Aufprall mittelschwer verletzt.


Adrian Hoffmann

Adrian Hoffmann

Reporter

Adrian Hoffmann gehört dem Reporterteam der Heilbronner Stimme an, das vor allem über Blaulicht-Themen und tagesaktuelles Geschehen in der Region berichtet.