Verstöße bei Corona-Party und Polizeikontrollen bei Demonstration

Heilbronn/Widdern  Eine Versammlung von mehreren Personen löste die Polizei am Dienstag auf einem Autobahnparkplatz bei Widdern auf. Bereits am Samstag kontrollierte die Polizei Teilnehmer einer "Querdenken"-Kundgebung in Heilbronn. 75 Personen trugen keinen Mund-Nasen-Schutz, 73 von ihnen legten ein Attest vor, das sie davor befreit.

Von unserer Redaktion
Email
Zwei Passantinnen in der Heilbronner Fußgängerzone hinter einem Maskenpflicht-Hinweisschild.

Bereits am vergangenen Wochenende gingen bei der Polizei über die sozialen Medien zahlreiche Hinweise wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung ein. Bei einer Demonstration der sogenannten Querdenker am Samstagnachmittag in Heilbronn trug eine Vielzahl der Teilnehmer keinen Mund-Nasen-Schutz, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Bei der Überprüfung der betroffenen Personen stellte sich heraus, dass von den 75 Kontrollierten 73 ein medizinisches Attest zur Befreiung der Maskenpflicht vorweisen konnten. Auf die beiden anderen Personen kommen nun Anzeigen wegen der Verstöße gegen die Corona-Verordnung zu.

Keine Masken, kein Abstand

Eine Versammlung von mehreren Personen löste die Polizei am Dienstagnachmittag auf einem Autobahnparkplatz bei Widdern auf. Auf Streifenfahrt über die A81 entdeckten Beamte der Verkehrspolizei auf dem Parkplatz Volkshausen eine Personengruppe, die sich in keiner Weise an die geltenden Corona-Bestimmungen hielt. Keine der zwölf Personen trug eine medizinische Maske oder hielt sich  an die Abstandsregeln, wie die Polizei mitteilte.

Die Personen wurden auf die Corona-Verordnung hingewiesen, jedoch zeigte keiner der Angesprochenen Einsicht. Auf alle zwölf Personen kommt nun eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung zu.


Corona Newsletter