BMW bleibt im Hochwasser stecken

Gundelsheim 

Email

Die Feuerwehr musste am Mittwochmorgen einen BMW aus einer vollgelaufenen Unterführung in Gundelsheim bergen.

Eine 28-Jährige war mit ihrem Wagen gegen 8.30 Uhr auf der Mühlstraße unterwegs und wollte dort durch die Bahnunterführung fahren. Dort stand zu diesem Zeitpunkt das Wasser aufgrund eines Unwetters etwa 30 Zentimeter hoch. Der Motor des BMWs ging bei der Fahrt durch die Fluten aus und ließ sich danach nicht mehr starten. Die Frau stieg daraufhin aus und informierte Polizei und Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte stand ihr Wagen bereits etwa einen Meter unter Wasser. Das Auto konnte erst nachdem das Wasser abgelaufen war von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro.