Bönnigheim
Lesezeichen setzen Merken

Audi-Fahrer flüchtet nach Unfall

  |  

Am Donnerstag gegen 19.50 Uhr befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Audi die Kreisstraße 1680 von Cleebronn kommend in Richtung Bönnigheim. Kurz vor dem Ortseingang verlor der Audi-Lenker vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Er kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr im Grünstreifen entlang der Böschung. Nach der Kollision mit einem Leitpfosten lenkte der 25-Jährige mutmaßlich gegen und kam in Folge dessen nach links von der Fahrbahn ab, wo er erneut mit einem Leitpfosten kollidiert. Auch hier versuchter er vermutlich wieder auf die Fahrbahn zurück zu gelangen und lenkte gegen, wobei er abermals nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nach einer weiteren Kollision mit einem Leitpfosten kam sein Fahrzeug letztlich zum Stehen.

Der Fahrer des Audi wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sein 23-Jähriger Beifahrer erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Durch den Unfall wurde das Fahrzeug stark beschädigt. Fahrzeugteile hatten sich auf der Fahrbahn verteilt.

Ein Zeuge, der auf den Unfall aufmerksam geworden war, half den Verunfallten beim Aufsammeln der Fahrzeugteile und verständigte die Polizei. Danach flüchtete der Audi-Fahrer in ein nahegelegenes Schrebergartengrundstück und stellte hier das Auto ab.

Die hinzugerufene Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen konnte an der Unfallstelle nur durch Spuren, die das Unfallfahrzeug hinterließ, dieses in dem Schrebergarten auffinden, vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Dieser kam kurze Zeit später zu seinem Fahrzeug zurück. Laut Polizei war er wohl alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

  Nach oben