Aggressiver Fahrgast löst Polizeieinsatz aus

Neckarsulm 

Email

Ein 31-jähriger Fahrgast schrie andere Fahrgäste an und weigerte sich einen Linienbus zu verlassen. Die Polizei musste ihn schließlich in Gewahrsam nehmen.

Der 31-Jährige pöbelte am Samstagmittag kurz nach 13 Uhr zunächst mehrere Fahrgäste am Zentralen Omnibusbahnhof in Neckarsulm an. Nachdem er zudem durch überlaute Musik auffiel, wurde er durch den Busfahrer aufgefordert das Verkehrsmittel zu verlassen. Da er sich dieser Aufforderung verweigerte und sich weiterhin aggressiv gegenüber anderen Personen verhielt, wurde die Polizei alarmiert.

Doch auch nach dem Eintreffen der Polizeibeamten war der 31-Jährige nicht zu beruhigen und beleidigte zudem die Beamten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Aufgrund dessen wurde dem Mann eine Ingewahrsamsnahme angedroht. Nachdem auch dieser Hinweis ohne Reaktion verhallte, wurde der Mann gefesselt und durch die Beamten aus dem Bus geführt. Daraufhin trat er mit den Füßen mehrfach in Richtung der Beamten. Dies verhinderte jedoch nicht, dass er in eine Gewahrsamszelle transportiert wurde und dort bis zur Normalisierung seines Zustands bleiben musste.

Den 31-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.