Zoll entdeckt "Geschenk" im Paket aus der Türkei

Heilbronn 

Als der Heilbronner Adressat den Inhalt eines großen Pakets aus der Türkei, das er abholen wollte, als Geschenklieferung anmeldete, wurden die Zöllner hellhörig. Bereits nach dem Öffnen drängte sich den Beamten der Verdacht auf, dass die Sendung der 48 Polo-Shirts aus Fälschungen der geschützten Marke Ralph Lauren besteht. Unter dem nachgeahmten Markenlogo sind die Polos mit der Bezeichnung und dem Logo des Heilbronner Gastronomiebetriebs bedruckt.

Wie der Anwalt des Rechteinhabers dem Zoll bestätigte, handelt es sich bei den Textilien um Plagiate, was aufgrund der minderwertigen Qualität und Verarbeitung der Kleidungsstücke zu vermuten war. Zusätzlich waren drei weitere Polo-Shirts der Marke Lacoste und eine Jeanshose der Marke Dsquared dabei, die mutmaßlich ebenfalls gefälscht sind. Die Prüfungen durch die jeweiligen Markenrechtsinhaber laufen.

Im Jahr 2018 hat der deutsche Zoll Plagiate im Wert von über 196 Millionen Euro beschlagnahmt. An den vier Zollämtern im Bezirk des Hauptzollamts Heilbronn hat sich die Anzahl der Beschlagnahmen aufgrund von Markenrechtsverstößen in 2018 im Vergleich zum Vorjahreswert von 240 auf 537 Fälle mehr als verdoppelt.