Versuchte Vergewaltigung in Heilbronn - Tatverdächtiger in Haft

Von unserer Redaktion

Heilbronn  Eine 44 Jahre alte Frau ist am Donnerstag gegen 7.15 Uhr in Begleitung ihres siebenjährigen Sohnes im Heilbronner Stadtteil Neckargartach überfallen worden. Die Polizei fasste den 39-jährige Tatverdächtigen.

Die Frau und der Junge gingen laut einer Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei über eine Brücke im Leinbachpark in Richtung Leinbachstraße. Der Mann stand auf der Brücke und verhielt sich auffällig. So soll er in den Bach uriniert haben. Als die Frau den Mann passierte, habe dieser sie angegriffen, auf den Boden geworfen und versucht, die Hose der Frau herunterzureißen.

Zeuge und Sohn helfen 

Die 44-Jährige wehrte sich. Auch ihr Sohn griff den Ermittlern zufolge beherzt zu seinem Roller und schlug damit auf den Angreifer ein. Mithilfe eines Zeugen gelang es, den Täter von der Frau abzubringen. Der Angreifer verließ anschließend langsam den Park.

Der 39-jährige Deutsche, der nach Stimme-Informationen aus Neckargartach stammt, wurde vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl. Der Tatverdächtige kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass derselbe Mann bereits am Mittwochabend eine Frau in der Leinbachstraße mit unklarer Motivation packte. Sie riss sich los und floh. Der Mann soll an dem Abend erheblich alkoholisiert gewesen sein. Die Polizei klärt nun, ob der Beschuldigte weitere, ähnliche Taten beging. 

 

Polizei sucht Zeugen

Wer Hinweise zu den genannten Taten am Mittwochabend, am Donnerstagmorgen oder gegebenenfalls weiteren Taten des Beschuldigten machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 - 104 4444, bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.