Verkohltes Brötchen löst Feuerwehreinsatz aus

Offenau 

Wegen eines Brandalarms in der Flüchtlingsunterkunft in Offenau rückte am Dienstagabend die Feuerwehr aus. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass der Alarm auslöste, weil eine Bewohnerin ein Brötchen im Mikrowellenherd vergessen hatte und dieses irgendwann zu qualmen anfing. Wegen des Leichtsinns der Frau kam es anschließend zu einem lauten Streit zwischen Bewohnern, den die Polizei nur mühevoll schlichten konnten. Sachschaden entstand nicht.