Verkehrsteilnehmer nötigt Fahrschülerin

Kirchheim am Neckar 

Für gewöhnlich nehmen Verkehrsteilnehmer auf Fahrschüler Rücksicht. Ein 23-jähriger Renault-Fahrer tat am Mittwochabend gegen 19.05 Uhr in Kirchheim am Neckar jedoch genau das Gegenteil, wie die Polizei Ludwigsburg am Donnerstag mitteilte. 

Eine Fahrschülerin fuhr während ihrer Fahrstunde die Schillerstraße in Fahrtrichtung Bahnhof, als sie von dem Renault-Fahrer überholt wurde. Doch anstatt am Fahrschulauto vorbeizufahren, fuhr der 23-Jährige etwa 300 Meter links neben der Fahrschülerin her und verunsicherte diese hierdurch erheblich. Als sich die mit dieser ungewöhnlichen Situation überforderte Fahrschülerin parkenden Fahrzeugen näherte, musste der Fahrlehrer schließlich eingreifen und das Fahrschulauto abbremsen.

Der 23-Jährige bremste seinen Renault ebenfalls bis zum Stillstand ab, blickte grinsend zum Fahrschulauto hinüber und fuhr schließlich mit quietschenden Reifen davon.

Die Polizei ist nun auf der auf der Suche nach Zeugen. Insbesondere wird der Führer eines entgegenkommenden Fahrzeuges gesucht, der durch die Fahrweise des Renaults behindert oder gar gefährdet wurde.

Hinweise nimmt der Polizeiposten Kirchheim, Telefon 07143 891060, entgegen.