Vater und vier Kinder vor Flammen gerettet - Brandursache unklar

Untergruppenbach  Untergruppenbach - Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Untergruppenbach ist die Ursache weiter unklar. Der Sachschaden ist nach Angaben einer Polizeisprecherin höher als die zunächst geschätzten 50.000 Euro.

Email

Nach dem Brand in einem Einfamilienhauses in Untergruppenbach ist die Ursache weiter unklar. Die Polizei wie auch ein Brandsachverständiger der Versicherung waren am Donnerstag vor Ort, um die Lage zu untersuchen. Für eine vorsätzliche Tat gebe es aber „keinerlei Anhaltspunkte“, sagte Polizeisprecherin Yvonne Schmierer auf Stimme-Nachfrage.

 

 

Das Haus in der Hasengasse ist zurzeit nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden könne noch nicht genau beziffert werden, er sei aber höher als die zunächst geschätzten 50.000 Euro, sagte Schmierer.

Die Feuerwehr hatte am Donnerstagabend einen Vater und seine vier Kinder aus dem brennenden Haus gerettet. Die Mutter war bei Ausbruch des Feuers bei einem Elternabend. Gegen 20.30 Uhr waren der Mann und seine Kinder im Alter von vier bis acht Jahren vor den Flammen auf den Balkon des Einfamilienhauses geflüchtet.

Feuerwehrleute holten sie mit Leitern herunter und retteten außerdem den Hund aus dem brennenden Haus. Die Familie musste mit leichten Rauchgasvergiftungen zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Feuerwehren aus Heilbronn und Untergruppenbach waren mit neun Fahrzeugen und 48 Leuten ausgerückt. Die Familie wurde bei Verwandten untergebracht. rrb/red

 


Brand in Untergruppenbach - 20.03. auf einer größeren Karte anzeigen