Transporter verliert Diesel

Von Jürgen Kümmerle
Email

Obersulm 

Wegen einer etwa zwei Kilometer langen Diesel-Spur zwischen den beiden Obersulmer Ortsteilen Affaltrach und Willsbach sind am Montagmorgen 15 Feuerwehrleute im Einsatz gewesen. Sie streuten die Diesel-Spur mit Ölbindemittel ab und besprühten sie mit einer Spezialflüssigkeit, wie Andreas Schneider, stellvertretender Abteilungsleiter der Feuerwehr Obersulm, mitteilt.

Nach ersten Erkenntnissen trat der Diesel aus dem Reserve-Kanister eines Transporters, der einem Bauunternehmen gehört, aus.