Tote 70-Jährige: Tatvorwurf erhärtet sich

Bad Friedrichshall  Der am Sonntagabend festgenommene Tatverdächtige bestreitet laut Polizei den Vorwurf, eine 70 Jahre alte Frau getötet zu haben. Die Beweislage gegen ihn erhärtet sich aber.

Email

Der am Sonntagabend festgenommene Tatverdächtige bestreitet laut Polizei den Vorwurf, eine 70 Jahre alte Frau getötet zu haben. Die Beweislage gegen ihn erhärtet sich aber.

"Den Tatvorwurf stellt der Verdächtige in Abrede", heißt es in einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Ergebnisse der Ermittler sehen aber offenbar anders aus.

Bei dem jungen Mann aus Öhringen hat die Polizei nach eigenen Angaben einen Gegenstand gefunden, der aus der Wohnung des Opfers stamme. Das erhärte den dringenden Tatverdacht, sagt ein Polizeisprecher.

Die Spurensicherung der Polizei war am Donnerstagnachmittag in dem Haus in Untergriesheim im Einsatz: Foto: Daniel Stahl.

 

Tatmotiv ist noch völlig unklar

Momentan geht die Polizei davon aus, dass der Verdächtige ein Einzeltäter ist. Der Mann aus Pakistan wohnte offiziell in einer Unterkunft für Asylsuchende in Öhringen und ging sporadisch einer Arbeit nach.

Noch völlig unklar ist für die Ermittler das Tatmotiv. Momentan gebe es keine Hinweise auf eine Vorbeziehung zwischen Opfer und Täter, heißt es in einer Mitteilung. Die erste Vernehmung des Verdächtigen durch die Kriminalpolizei erbrachte dazu keine neuen Erkenntnisse. Die Sonderkommission ermittelt derzeit umfassend zur Person des Tatverdächtigen sowie zu dessen persönlichem Umfeld.

Der mutmaßliche Täter wurde am Montagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn Haftbefehl, der unmittelbar in Vollzug gesetzt wurde. Der Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. das

Mehr Informationen zur Festnahme des Tatverdächtigen.