Rollerfahrer schwer verletzt

Bad Wimpfen 

Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagnachmittag ein Rollerfahrer in eine Klinik gebracht werden.

Der 19-Jährige fuhr mit seiner Honda von Bad Wimpfen in Richtung Offenau. Rund 100 Meter vor der Einmündung in die B27 überholte er einen in einer Fahrzeugkolonne fahrenden Mercedes. Als sein Moped aus einem nicht bekannten Grund außer Kontrolle geriet, blieb der junge Mann am Fahreraußenspiegel eines vor dem Mercedes fahrenden Opels hängen. Dadurch wurde er nach links abgewiesen, wo der Roller frontal gegen den VW Golf eines entgegenkommenden 46-Jährigen stieß, wie die Polizei Heilbronn am Freitag mitteilte. Das Leichtkraftrad und sein Fahrer wurden durch die Wucht des Zusammenpralls gegen den überholten Mercedes geworfen.

Die Strecke von Bad Wimpfen und Offenau musste während der Unfallaufnahme für eine längere Zeit voll gesperrt werden.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Rollerfahrer keinen Führerschein hat. Das Moped wurde von der Polizei beschlagnahmt, da technische Mängel und Umbauten an dem Fahrzeug vermutet werden.