Pommesöl in Flammen

Heilbronn 

Email

Pommes, gegart in heißem Öl, gab es am Donnerstag kurz nach Mitternacht bei einem 21-Jährigen in der Heilbronner Ludwigsburger Straße zu essen. Nach dem Kochen ließ der Mann den Öltopf auf dem Herd stehen, schaltete die Platte aber nicht aus. Das Öl entzündete sich und griff auf die Küchenmöbel über.

Der 21-Jährige weckte seine Mitbewohner und auch die anderen Menschen in dem Mehrfamilienhaus, so dass alle das Gebäude verlassen konnten. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle und konnte ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern. Trotzdem ist die Küche unbrauchbar.

Der Sachschaden wurde auf etwa 30.000 Euro geschätzt.