Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern

Ilsfeld 

Am Freitag waren Enkeltrickbetrüger im Raum Ilsfeld aktiv. Diese geben sich am Telefon vorwiegend älteren Menschen gegenüber als vermeintliche Verwandte aus und versuchen so das Vertrauen der älteren Personen erschleichen und diese um Geld zu bitten. Die Lage wird meist äußerst dringlich dargestellt, so sei man beispielsweise beim Notar und benötige für einen Hauskauf dringend Geld. Die Betroffenen werden durch wiederholte Anrufe unter Druck gesetzt. 

Die Polizei rät bei Anrufen zu Misstrauen, bei denen sich die Person nicht selbst mit Namen vorstellt, sie finanzielle Verhältnisse erfragt oder Geld fordert. Anrufer sollten auf keinen Fall Geld an unbekannte Personen überweisen oder übergeben. Bei verdächtigen Anrufen kann die Polizei über die Rufnummer 110 verständigt werden.