Polizei rückt mit mehreren Streifen zu Asylunterkunft aus

Lauffen 

Email

Mit sechs Streifen von mehreren Polizeirevieren sowie einer Streife der Polizeihundeführerstaffel wurde am Mittwochabend eine Asylbewerberunterkunft in Lauffen angefahren, nachdem von dort eine Messerstecherei gemeldet worden war.

Nach dem Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass sich zwei Bewohner zunächst eine verbal, später eine handfeste Auseinandersetzung lieferten. In deren Verlauf stach ein 21-Jähriger mit einer abgeschlagenen Flasche auf seinen 25 Jahre alten Kontrahenten ein. Der Ältere soll laut den Angaben des Jüngeren mit einem Stuhlbein auf ihn los gegangen sein. Beide Männer mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Grund der Auseinandersetzung ist immer noch unklar.