Polizei nimmt mutmaßlichen Exhibitionisten fest

Heilbronn/Kirchheim 

Beamte der Landespolizei haben am Donnerstagnachmittag am Bahnhof in Kirchheim/Neckar einen 53-Jährigen vorläufig festgenommen.

Der Mann steht im Verdacht, am Mittwoch gegen 15.30 Uhr in eine Regionalbahn von Heilbronn nach Kirchheim/Neckar an seinem entblößten Geschlechtsteil manipuliert zu haben. Hierbei fotografiert er nach jetzigen Erkenntnissen zwei junge Frauen im Alter von 16 Jahren mit seinem Handy.

Nachdem eine der beiden 16-Jährigen den mutmaßlichen Täter einen Tag später erneut im Zug erkannte, alarmierte sie die Polizei, so dass die eingesetzten Beamten den 53-Jährigen noch am Bahnsteig in Kirchheim/Neckar antrafen.

Bei der Durchsicht seines Mobiltelefons fanden die Polizisten ein Video vom Mittwochnachmittag, bei dem der Tatverdächtige zudem einer bislang unbekannten Geschädigten unter den Rock filmte.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Video mutmaßlich im Bereich des Heilbronner Hauptbahnhofs aufgenommen. Die Bundespolizei hat in diesem Zusammenhang die Ermittlungen übernommen und sucht nach weiteren Zeugen oder Geschädigten. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.