Polizei holt renitenten Fahrgast aus Bus

Heilbronn 

Nur durch den Einsatz eines Schlagstocks konnte ein renitenter Fahrgast aus einem Stadtbus in Heilbronn-Sontheim entfernt werden. Der Mann hatte keinen Fahrpreis entrichtet und weigerte sich gegenüber dem Busfahrer den Bus zu verlassen. Die Polizei wurde alarmiert und forderte den Mann am Montagmittag gegen 12.45 Uhr an der Haltestelle Hochschule in der Max-Planck-Straße auf, den Bus zu verlassen.

Da er sich weiter weigerte wurden ihm Zwangsmaßnahmen angedroht. Beim Versuch, den Arm des Fahrgastes zu greifen, schlug dieser nach den Polizisten und traf einen Beamten im Gesicht. Eine Polizistin stürzte im engen Bus beim Versuch, die Schläge des Fahrgastes abzuwehren. Erst durch den Einsatz des Schlagstocks gelang es den Polizisten den 23-Jährigen aus dem Bus zu verbringen.

Ein Polizist wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Der 23-jährige Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.