Nach Einbruch festgenommen

Weinsberg 

Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Weinsberger Polizei mehrere Straftaten aufklären.

Nachdem am Montag bei Weinsberg eine Gartenhütte durch einen Brand schwer beschädigt wurde, wurden Beamte des örtlichen Polizeireviers einen Tag später zu einer aufgebrochenen Hütte auf dem Nachbargrundstück gerufen. Während der Anzeigenaufnahme kamen Zeugen, die meldeten, dass sie soeben in der Nähe einen verdächtigen Mann gesehen hatten.

Als die Streife nach dem Unbekannten fahndete, trafen sie diesen tatsächlich an und stellten fest, dass es sich um einen polizeibekannten Mann handelte. Der Wohnsitzlose ist aufgrund diverser Gegenstände, die er bei sich trug, nicht nur für die beiden genannten Taten dringend tatverdächtig. Die Polizei schließt nicht aus, dass er für zahlreiche Gartenhausaufbrüche im Bereich Weinsberg und auch in Nachbargemeinden in Frage kommt. Die Ermittlungen dauern an.