Motorradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Unterheinriet 

Die Fahrerin eines Motorrads ist bei einem Unfall schwer verletzt worden. Foto: Jürgen Kümmerle

Zwischen Unterheinriet und Löwenstein ist eine Motorradfahrerin bei einem Unfall schwer verletzt worden. Die Straße vorübergehend einseitig gesperrt.

Die Frau war auf der Landesstraße 1111 zwischen Unterheinriet und Vorhof unterwegs. Dort stieß sie mit einem Auto zusammen. Vermutlich ist ein Fahrfehler die Ursache für den Sturz der 55-Jährigen. Die Frau war in Richtung Unterheinriet unterwegs und bremste vor einer scharfen Kurve ab, was laut Polizei als Sturzursache in Frage kommen könnte. Im Anschluss rutschte die Fahrerin mit ihrem Motorrad in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Renault Megane. Die Frau wurde offenbar noch mehrere Meter mitgeschleift. Sie wurde hierbei lebensgefährlich verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Die 35-jährige Fahrerin des Renaults erlitt durch den Unfall einen Schock, blieb aber sonst unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 8000 Euro geschätzt. Bis zum Ende der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Landesstraße 1111 bis um 19.40 Uhr einseitig gesperrt werden.

Es kam zum Zusammenstoß mit einem Auto. Foto: Jürgen Kümmerle