Mit Pfefferspray Räuber vertrieben

Bad Wimpfen  Ein Räuber hat am Montagabend in einer Bad Wimpfener Gaststätte sprichwörtlich die Rechnung ohne die Wirtin gemacht.

Der bislang unbekannte Mann betrat gegen 21.40 Uhr eine Gaststätte in der Mathildenbadstraße und bat die anwesende Besitzerin des Lokals, die Toilette benutzen zu dürfen. Im Gastraum befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand mehr. Die Wirtin bekam ein ungutes Gefühl und holte vorsorglich ihr Pfefferspray.

Als der Unbekannte in den Schankraum zurückkehrte, hatte er eine Deko-Glasflasche in der Hand, bedrohte damit die Frau und forderte Geld. Diese ließ sich nicht darauf ein und sprühte ihrem Gegenüber mit dem Pfefferspray ins Gesicht, woraufhin dieser sofort die Flucht ergriff. Die Glasflasche ließ er fallen.

Fahndung blieb ohne Erfolg

Die alarmierte Polizei leitete eine Fahndung ein, konnte den Täter aber nicht mehr antreffen.

Der Unbekannte ist 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und auffallend schlank. Zur Tatzeit trug er einen Oberlippenbart unter der markanten Hakennase. Er sprach flüssig Deutsch ohne Akzent. Seine schwarzen Turnschuhe hatten Wildledereinfassungen mit einem roten Streifen im Bereich der Ferse und eine zwei Zentimeter hohe weiße Plateausohle. 

Die 57 Jahre alte Wirtin hatte durch das Pfefferspray ebenfalls gereizte Augen und wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Die Kriminalpolizei hat folgend Fragen:

  • Wem fiel am Montagabend im Bereich der Mathildenbadstraße, zwischen der Feuerseesstraße und der Badgasse, ein Verdächtiger auf?

  • Hat jemand den Täter mit Atemproblemen und tränenden Augen nach der Tat, also nach 21.45 Uhr, in Bad Wimpfen gesehen?

  • Kann jemand sonstige Hinweise auf den Räuber geben?

Hinweise gehen an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.