Mit Bremsmanöver Unfall auf A81 ausgelöst und geflüchtet

Hardthausen 

Mehr als 20.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall auf der A81 in Höhe von Hardthausen. Der Unfall geschah bereits am vergangenen Dienstag, 30 Juli. Da die Polizei jedoch bislang noch keine Spur in Richtung des Verursachers hat, werden Zeugen gesucht.

Gegen 17.45 Uhr fuhr ein Unbekannter mit seinem weißen Mercedes, vermutlich eine A-Klasse, auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Stuttgart. Kurz vor der Anschlussstelle Neuenstadt bremste er seinen Wagen ohne ersichtlichen Grund und völlig überraschend stark ab, so dass zwei hinter ihm befindliche Fahrzeuglenker mit ihren Autos nach links ausweichen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Allerdings prallten deshalb diese Autos, ein BMW und ein Ford, aufeinander.

Der Ford wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes in die Mittelleitplanke abgewiesen und kam erst nach über 300 Meter auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Unbekannte beschleunigte wieder und verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Neuenstadt. 

Während der Bergung der Fahrzeuge musste die A81 in Richtung Stuttgart gesperrt werden. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand.

Hinweise auf den Unfallverursacher werden erbeten an die Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 5130.