Mindestens 23 Einbrüche verübt - Polizei verhaftet 23-Jährigen

Mosbach 

Email

Mindestens 23 Einbrüche zwischen Ende September und Anfang Dezember in Mosbach gehen nach derzeitigem Ermittlungsstand auf das Konto eines 23-jährigen Mannes. Seit Ende September 2019 kam es in der Innenstadt und im Industriegebiet Alte Neckarelzer Straße/Industriestraße in unregelmäßigen Abständen zur Nachtzeit zu Einbrüchen in Geschäfte, Gaststätten und Fahrzeuge. In mehr als der Hälfte der Fälle zog der Täter ohne Diebesgut von dannen. In zehn Fällen ließ er Wertsachen mitgehen, so dass ein Diebstahlschaden in Höhe von rund 4.800 Euro und Einbruchschaden in Höhe von etwa 16.500 Euro entstand.

Da die Polizei sehr schnell Zusammenhänge zwischen den Taten erkannte, intensivierte sie frühzeitig die Maßnahmen und überwachte eine Gaststätte in der Industriestraße, die bereits drei Mal Ziel des Einbrechers war.  In der Nacht von 2. auf 3. Dezember schlugen die Ermittler dann zu. Kurz vor 4 Uhr morgens nahmen sie den Einbrecher auf frischer Tat fest. Wie in den vorangegangenen Fällen, hatte der Mann zunächst eine Scheibe eingeschlagen, um sich dann wieder für eine Weile zurückzuziehen. Erst einige Zeit später kam der 23-Jährige zurück und betrat das Lokal. Zwischenzeitlich waren ausreichend Kräfte des Mosbacher Polizeireviers, des Polizeireviers Buchen, der Polizeihundeführerstaffel und des Kriminaldauerdienstes vor Ort. Widerstandslos ließ sich der junge Mann in dem Lokal festnehmen.

Im Anschluss räumte der thailändische Staatsangehörige ein, 23 Einbrüche begangen zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach wurde der Tatverdächtige am vergangenen Donnerstag einem Haftrichter beim Amtsgericht Mosbach vorgeführt. Der 23-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.