Lkw verliert im Heilbronner Industriegebiet Gefahrstoff

Heilbronn  Am Mittwochabend ist die Heilbronner Feuerwehr zu einem Unfall in der Karl-Wüst-Straße ausgerückt. Ein Lastwagen hatte Teile seiner Ladung verloren - darunter Kleber, Leim und Lösungsmittel.

Von Heike Kinkopf
Email

Ein Lkw-Fahrer aus Öhringen fuhr am Mittwochabend kurz nach 18 Uhr in Heilbronn auf der Karl-Wüst-Straße, als er feststellte, dass sein Auflieger undicht ist und er Ladung verlor. Es handelte sich um brennbare Mischabfälle, sagte Einsatzleiter Frank Zimmermann von der Heilbronner  Feuerwehr. Darunter befanden sich Kleber, Leim und Lösungsmittel. Eine Gefahr für die Umwelt  bestand ihm zufolge nicht. 

Die Feuerwehr schaufelte die geringe Menge Abfall zurück in den Sattelschlepper und machte die Klappe dicht. Der Fahrer konnte seine Fahrt fortsetzen.

Die Feuerwehr war vorsorglich mit 31 Mann und zehn Fahrzeuge im Einsatz. Der Verkehr wurde während des Einsatzes umgeleitet.