Lkw um 70 Prozent überladen

Widdern 

Einen polnischen Kleintransporter mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm und dessen Fahrer kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei am Samstagabend. Aufgrund der schon augenscheinlichen Überlastung der Hinterachse musste der 33-Jährige den Polizisten bis zu einer Waage nachfahren.

Dort wurde eine Überladung von knapp 2.400 Kilogramm, also immerhin fast 70 Prozent festgestellt. Die Ladung des Fahrzeugs musste erst auf einen zweiten Transporter verteilt werden, bevor der Pole, der eine Sicherheitsleistung hinterlegen musste, weiterfahren durfte.