Lagerschuppen abgebrannt

Kupferzell 

In der Nacht zum Sonntag, kurz nach Mitternacht, geriet ein freistehender gemauerter Lagerschuppen in Ulrichsberg in Brand. Die 68-jährige Besitzerin hörte nachts plötzlich einen lauten Schlag aus Richtung ihres Schupens. Bei der Nachschau schlugen bereits Flammen aus dem Schuppen.

Die durch die Besitzerin alarmierte Feuerwehr aus Kupferzell hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Dachstuhl des Schuppens wurde durch die Brandzehrung stark in Mitleidenschaft gezogen. In dem Schuppen waren lediglich Gartengerätschaften gelagert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte ein Kurzschluss in der Elektrik zum Brandausbruch geführt haben. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000,-- EUR. Die freiwillige Feuerwehr Kupferzell war mit 9 Fahrzeugen und 45 Mann im Einsatz.