Küchenbrand mit mehreren Verletzten

Heilbronn 

Email
Zu einem Küchenbrand kam es am Sonntag um 19.52 Uhr in der Frankenbacher Straße in Neckargartach. Eine 58-jährige Frau vergaß nach der Zubereitung von Pommes Frites den Herd abzuschalten, wodurch sich das Fett in einem Topf entzündete und auf den 
Dunstabzug übergriff.
 
Der 59-jährige Ehemann, die zwei 32 und 30 Jahre alten Töchter und deren vier und acht Jahre alten Kinder, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Wohnung im 1. OG des Reiheneckhauses befanden, verließen das Gebäude. Zwei 81 und 84 Jahre alten Bewohner im 2. OG wurden ebenfalls aus dem Wohnhaus gebracht. Ein 45-jähriger Passant kam den Bewohnern beim Verlassen des Gebäudes zu Hilfe.
 
Die mit 25 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz befindliche Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Der 59-jährige Ehemann, die Töchter, die beiden Kinder als auch der 45-jährige Passant wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus verbracht.
 
Die beiden Bewohner des 2. OG blieben unverletzt. Vom Rettungsdienst waren neben dem Organisationsleiter und einem leitenden Notarzt noch die Besatzungen von vier Rettungs- und zwei Krankenwagen vor Ort. Bis auf  den 45-Jährigen konnten alle Verletzten das 
Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Sämtliche Bewohner 
konnten nach dem Löscheinsatz in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Schaden wird 
mit ca. 30 000 Euro beziffert.