Kampf gegen Raser in Heilbronn

Von unserer Redaktion

Heilbronn Bei einer gemeinsamen Kontrolle der Stadt Heilbronn und der Polizei standen am Donnerstagabend Raser im Visier. 

Mehrere Stunden lang wurde in verschiedenen Straßen im Stadtgebiet bis über Mitternacht hinaus die Geschwindigkeit von Autos gemessen.

Laut Polizeibericht waren 100 Fahrer zu rasant unterwegs, davon 13 so schnell, dass sie wegen einer bedeutenden Ordnungswidrigkeit angezeigt werden müssen. Drei Autofahrer müssen mit einem Fahrverbot und einer hohen Geldbuße rechnen. Der "Spitzenreiter" überschritt die erlaubte Geschwindigkeit um 43 Stundenkilometer. 

Neben Rasern wurden auch mutmaßlich zur Tuningszene gehörende Autos kontrolliert. Die Polizei hatte insbesondere auf den entstehenden Lärm durch die Fahrzeuge, bauliche Veränderungen aller Arten sowie so genannte Beschleunigungstests ein Auge.

Die Polizei kündigte nach der gestrigen Aktion weitere Kontrollabende in Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt an.