Großeinsatz von Rettungskräften am Klinikum Plattenwald

Von Adrian Hoffmann

Bad Friedrichshall  Zu einem großen Feuerwehr-Einsatz ist es am Samstagabend gegen 23 Uhr am Krankenhaus Plattenwald gekommen. Es hatte im Klinikum nach Feuer gerochen - der Geruch kam wahrscheinlich von draußen.

Ein großes Aufgebot an Rettungskräften hatte sich zum vermeintlichen Brandort aufgemacht. Vor Ort stellten die Feuerwehrleute keinen Brand fest. Foto: Hoffmann

Es wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand verletzt. Ein Feuer wurde nirgends festgestellt. Personal in der Notaufnahme hatte den Brandgeruch zuerst gemeldet. Marcel Vogt, Kommandant der Bad Friedrichshaller Feuerwehr, stellte diesen beim Eintreffen ebenfalls fest. Möglicherweise sei Rauch von einem Grillfeuer in der Umgebung in die Lüftung geraten, ist seine Erklärung für dem Vorfall.

Insgesamt 55 Mann der Feuerwehr mit neun Fahrzeugen sowie 49 Einsatzkräfte des DRK mit 14 Fahrzeugen fuhren zum Einsatzort.

Die Feuerwehrleute setzten Messgeräte ein, um sicherzustellen, dass die Situation im Krankenhaus unbedenklich ist. Die Feuerwehr Neckarsulm war in Wachbereitschaft - falls sie hätte nachalarmiert werden müssen. Marcel Vogt sagt am Ende eines aufregenden Abends: "Viel Lärm um nichts."