Frau verhindert möglicherweise Autoaufbrüche

Heilbronn 

Email

Einen Mann, der in Heilbronn verdächtig in geparkte Autos schaute, meldete eine Passantin in der Nacht zum Donnerstag. Sie sprach den zunächst Unbekannten kurz vor 1 Uhr in der Maybachstraße an. Dieser fragte sie daraufhin nach Feuer. Als sie sagte, sie habe keines, schlug er mit der Hand auf die Motorhaube eines geparkten Autos und ging weiter.

Der Mann konnte kurz darauf von der alarmierten Polizei angetroffen und kontrolliert werden. Dabei wurde festgestellt, dass der 21-Jährige ein "alter Bekannter" ist, der schon mehrfach wegen des Konsums von Drogen und wegen Diebstählen aus Autos aufgefallen war. Er wurde aufgrund seines Zustandes in einer Gewahrsamszelle untergebracht.

Laut Polizei ist es möglich, dass die Frau durch ihren Anruf Diebstähle aus Autos verhindert hat.