Falsche Polizeibeamte weiterhin aktiv

Unterland 

Im Unterland sind seit einigen Tagen falsche Polizeibeamte aktiv. Mehrere Bürger erhielten Anrufe dieser Betrüger. In einem Fall hatten die Täter leider Erfolg.

Ein Anrufer überredete eine fast 90 Jahre alte Seniorin, knapp 4000 Euro auf ein bestimmtes Konto zu überweisen, was die Frau auch tat. Erst danach wurde sie misstrauisch und informierte die richtige Polizei. Die Unbekannten arbeiteten mit dem Trick, dass das Opfer zur Überprüfung der Richtigkeit zurückrufen soll. Das tat die Seniorin und eine Frau bestätigte die Richtigkeit des Anrufes ihres Kollegen.

Prävention

Senioren sollten von der Verwandschaft sensibilisiert werden. Niemals wird die Polizei Geld abholen oder Bürger am Telefon zur Überweisung von Geld auffordern. Bei Anrufen dieser Art sollte sofort die richtige Polizei benachrichtigt werden.

Bei Anrufen, bei denen im Display die 110 zu sehen ist, auf gar keinen Fall die Rückruftaste drücken. Die Polizei ruft niemals unter der Notrufnummer 110 an.