Dreister Diebstahl in Einkaufszentrum

Heilbronn 

Email

Nur mit Hilfe eines kleinen Ringkampfs konnte die Polizei am Mittwochnachmittag in Heilbronn nach einem Diebstahl einen Tatverdächtigen festnehmen.

Ein 22-Jähriger saß allein in einem Lokal im Wollhauszentrum. Als er zur Toilette ging, ließ er seine Jacke an der Stuhllehne hängen. Als er zurückkam, hing diese über einer Stuhllehne an einem anderen Tisch. Als er zur Jacke ging sah er einen Mann, der ihn nervös anschaute. Nachdem er bemerkt hatte, dass sein Geldbeutel nicht mehr in der Jackentasche steckte, stand der andere auf und wollte gehen.

Es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf es handgreiflich zur Sache ging. Der 22-Jährige fand dabei seinen Geldbeutel im Hosenbund seines Widersachers, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Gerangel fielen beide zu Boden, wo das Opfer den 34-Jährigen festhielt, bis die alarmierte Polizei eintraf.

Der Festgehaltene setzte die Handgreiflichkeiten dann mit den Beamten fort, als ihm diese Handschließen anlegen wollten. Das half ihm alles nichts, er musste zur Dienststelle mitkommen.

Der 34-Jährige wird der Drogenszene zugerechnet und gilt als gewalttätig.