Drei Unfälle mit Fahrradfahrern in Heilbronn

Heilbronn 

Zu drei Unfällen mit beteiligten Radfahrern wurde die Polizei am Montag in Heilbronn gerufen.

Kurz vor 8 Uhr parkte ein 40-Jähriger seinen Kleinbus in der Kernerstraße und öffnete die Fahrertür, um auszusteigen. Gleichzeitig kam ein 13-Jähriger von hinten herangeradelt. Der Junge bremste noch, konnte aber nicht verhindern, dass er gegen die geöffnete Fahrtür prallte und stürzte. Zum Glück erlitt er nur leichte Verletzungen.

Zur Mittagszeit war ein 51-Jähriger mit seinem Fahrrad auf der Klingenberger Straße unterwegs. Als er an einem geparkten Auto vorbeifuhr, öffnete dessen Fahrerin ebenfalls ihre Türe. Durch den Aufprall auf die Autotür und den anschließend Sturz zog sich der Radler mehrere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden.

Den Verursacher eines Unfalls am Abend des Montags sucht die Polizei noch. Gegen 19.15 Uhr fuhr ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad die Viehweide entlang in Richtung Böckingen. Kurz vor einer Kurve kam ihm ein Kleinwagen entgegen, der auf die Gegenfahrbahn geriet. Dadurch blieb das Auto am Fahrrad hängen und der Jugendliche stürzte. Der Autofahrer gab Gas, der Radfahrer blieb mit mehreren Verletzungen am Unfallort zurück.

Zeugen, die Hinweise auf das Auto des Geflüchteten geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 204060 beim Polizeirevier Heilbronn-Böckingen zu melden.